Montag, 14. März 2016

Reisetipps für Leipzig

Eis von Pfeifers Eisdiele, Schleifenfänger Braut- und Festmode, Tapas im La Cantina, Sushi im Shiki


Die Leipzig-Tipps stammen von zwei Reisen nach Leipzig im letzten Jahr. Der Artikel hat bis heute im Entwurf-Status festgehangen. Damit die Tipps nicht verloren gehen, haben wir den Artikel aktualisiert und jetzt online gestellt.

Gutes Essen in Leipzig - Sushi, Eis, Cupcakes und Tapas


Shiki (Sushi) // Im Shiki waren wir auf der ersten Reise mit Freunden, und weil das Sushi so gut war, haben wir auf der zweiten Reise gleich einen Tisch vorbestellt und uns Samstag Abend jeder ein großes Sushi-Menü bestellt. Übrigens ist auch das vegetarische Sushi sehr gut!

La Cantina // Die Tapas-Bar war eine Empfehlung einer Freundin und wir hätten besser einen Tisch reserviert. Freitag Abend war das Restaurant voll, aber wir fanden noch einen kleinen Tisch und bestellten direkt an der Theke die Leckereien. Am Tisch neben uns hatte man gleich ein Menü aus kalten und warmen Tapas gewählt und alles sah unglaublich gut aus.

Pfeifers Eisdiele // Hausgemachtes Eis in DDR-Ambiente. Seit 1953 wurde das Interior des Eisladens nicht mehr geändert, aber die lange Schlange und die komplett besetzten Tische zeigen, dass das Eis hier ausgesprochen gut ist.

Mintastique // War ein Zufallsfund auf unserer ersten Leipzig-Reise, ist aber natürlich kein Geheimtipp für Leipzig. Für uns war's aber tatsächlich der erste Cupcake, den wir jemals gegessen haben und die Beratung für Cupcake-Neulinge war wirklich sehr hilfreich. Rosarotes Ambiente, in dem man auch Cupcake-Kurse machen kann.

Pilot // Sehr leckeres Frühstück und tolles, gediegenes Ambiente. Leider hatten wir einen Tag erwischt, an dem der Service dermaßen unterbesetzt war, dass wir über eine Stunde auf unser Frühstück gewartet haben.

Kaffeetrinken in Leipzig


Brühbar // Unser erster Anlaufpunkt in Plagwitz mit einer kompletten Innenausstattung aus Europaletten. In der Brühbar wird frisch geröstet und man kann zwischen verschiedenen Sorten und Zubereitungsarten wählen. Fachkundige Beratung und eine große Auswahl an Kaffeezubehör gibt's oben drauf. Große Besuchsempfehlung!

Röstgut // Liegt unglaublich schön unweit der Weißen Elter in einem alten Backsteinhaus (ehem. Zelluloidfrabik). Neben den selbstgerösteten Kaffees gibt es leckere, hausgemachte Kuchen, Schokoladen und Bio-Tees und gute Beratung.

Einkaufen bei "Schleifenfänger" und "Das rote Paket"


Schleifenfänger // Lauras Blog befindet sich seit so vielen Jahren in Monas Leseliste, dass ein Besuch in ihrem neueröffneten Laden für Braut- und Festmode ganz oben auf der Liste stand. In Lauras liebevoll eingerichtetem Laden kann man sich fachkundig beraten und das passende Outfit auf den Leib schneidern lassen.

Das rote Paket // Ein fröhlicher Laden mit gut ausgewählten Accessoires und Möbeln internationaler, junger Designer. Sollte man unbedingt besuchen, wenn man in Leipzig ist.

Die Spinnerei und der Flohmarkt in Markkleeberg


Spinnerei // Auf dem Gelände einer alten Baumwollspinnerei befinden sich zahlreiche kleine Ateliers, Galerien und eine große Filiale des Materialhändlers Boesner. Vor allem während der Designer's Open kann man hier Künstlern und Kunsthandwerkern bei der Arbeit zuschauen und tolle Einzelstücke entdecken. Auch sonst lohnt sich ein Besuch des Geländes - einige Ateliers und Galerien waren auch am Samstag geöffnet und im kleinen Café gibt es leckere Snacks und eine Fassbrause zur Stärkung.

Flohmarkt in Markkleeberg // Europas größter Antik- und Trödelmarkt ist tatsächlich einer der schönsten Flohmärkte, weil es wirklich noch alte Sachen zu guten Preisen zu kaufen gibt. Einmal im Monat findet er am Samstag und Sonntag statt - es gibt mehrere Hallen und eine große Außenfläche, die man durchstöbern kann. Wer zu einem Flohmarktwochenende in Leipzig ist, sollte hier unbedingt vorbeifahren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen